Wandern und Walking

 

 
Online-Karte der Eilenser Wander- und Walkingstrecken

... mit Streckeninformationen, Aussichts- und Rastpunkten sowie Fotos



>
Link zur Google-Maps-Karte
           
 
 
 

Bänke in der Gemarkung Eilensen an den Wander- und Walkingwegen neu aufgestellt und erneuert

Das "Bank-Team" war wieder aktiv!

Im letzten November bereits wurden von den Dorfvereins-Mitgliedern Ernst-August Michaelis, Ulli Göllner und Ulli Freter jeweils eine zusätzliche Rastbank "An der Rotte" (Verbindungsfeldweg zwischen Krimmenser- und Ellenser Straße...

        

... sowie "Am Caspul" (befestigter Feldweg von Eilensen nach Markoldendorf) aufgestellt.     

       

Eine weitere Bank wurde jetzt auf Initiative von Dorfvereins-Mitglied Carsten Brinkmann am Weg oberhalb Sängerslust aufgestellt. Der Platz dafür wurde von ihm neu angelegt, freigeschnitten, begradigt und befestigt. Von hier aus hat man einen fantastischen Blick runter ins Ilmebecken sowie zum gegenüberliegenden Bergrücken "Ellenser Wald", der Richtung Westen in den Dasseler Burgberg übergeht. Dort befinden sich an der Verbindungsstraße nach Dassel der Eilenser und Krimmenser Wald.

         

Weiterhin wurden vom Bank-Team die beiden Bänke "Oben am Bier" erneuert. Sie waren stark eingewachsen und die Bankhölzer waren abgängig. Die Fotos zeigen jeweils den Zustand vorher und nachher.

Beide Bänke stehen auf einer Höhe ca. 255m über NN am Bierberg. Vor dort oben bietet sich ein 180-Grad-Panoramablick ins Ilmetal und auf die östlichen Dörfer des Dasseler Stadtgebietes, über die Bierstadt Einbeck hinweg bis zum Brocken. Zu sehen sind 11 der 17 Orte des Stadtgebietes Dassel: Hunnesrück (mit Erichsburg), Lüthorst, Portenhagen, Deitersen, Amelsen, Markoldendorf, Eilensen, Ellensen, Krimmensen, Wellersen, Hoppensen. Bei klarem Wetter ist der 1142m hohe Brocken im Harz zu sehen. Bis zur Brockenkuppe sind es ca. 70 km Luftlinie.     

           
       

   vorher...                                                                      nachher...   


     

  vorher...                                                                      nachher...   


Fotos: S. Brinkmann, U. Freter